Menu
Dr. med. Richard Humburg

Dr. med. Richard Humburg

Lebenslauf

  • Geboren 1956. Verheiratet, drei Kinder
  • 1976 – 1983 Studium der Humanmedizin in Belgien (Université de Namur), Deutschland (Universität Mainz) und Südafrika (Universität Kapstadt).
  • 1984 – 1989 Ausbildung zum Arzt für Anaesthesiologie an vier deutschen Kliniken (jeweils in den Abteilungen für Anaesthesie, Intensivmedizin und Notfallmedizin der Städt. Kliniken Idar-Oberstein, der Städt. Kliniken Koblenz, der Universitätsklinik Mainz (Wissenschaftlicher Assistent bei Herrn Prof. Dr. med. Dr. med. h.c. mult. W. Dick), und des Bundeswehrzentralkrankenhauses in Koblenz.
    Intensive notfallmedizinische Tätigkeit über die gesamte Zeit (NAW, NEF, SAR)
  • 1987 Promotion
  • 1990 Niederlassung und Gründung der interdisziplinären „Tagesklinik für Ambulante Operationen“ in Frankfurt-Höchst. Seitdem anaesthesiologische und operative Betreuung von ca. 90.000 Patienten.
  • 2004 Beginn von Beratungs- und Vortrags-Tätigkeiten

Mitgliedschaften und Tätigkeiten

  • Mitglied im Aufsichtsrat der GNEF eG (Gesundheitsnetz Frankfurt am Main)
  • Mitglied im AAOZ e.V. (Arbeitsgemeinschaft Anaesthiologischer Operations-Zentren e.V.)
  • BDA (Berufsverband Deutscher Anaesthesisten)Mitglied im BDA (Berufsverband Deutscher Anaesthesisten)
  • BAO (Bundesverband Ambulantes Operieren)Mitglied im BAO (Bundesverband Ambulantes Operieren)
  • OP-Manager (BDA , Malik Management Zentrum St. Gallen)
  • LAOH (Verband von operativ und anaesthesiologisch tätigen niedergelassenen Ärzten)Mitglied im LAOH (Verband von operativ und anaesthesiologisch tätigen niedergelassenen Ärzten in Hessen)
  • Mitglied der Qualitätssicherungskommission Ambulantes Operieren der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen in 2001 und 2002
  • Vortragstätigkeit über „Bauliche Infrastruktur und Organisation einer Operativen Tagesklinik“ auf diversen Kongressen (darunter 4. Fachkonferenz „Der OP der Zukunft im Krankenhaus der Zukunft“ 2004, DAC „Deutscher Anästhesie Kongress“ 2008)
  • Übernahme der Präsentation „Effektive bauliche Infrastruktur einer Operativen Tagesklinik“ in den Lehrplan der Fachhochschule Gießen-Friedberg (KTM KrankenhausTechnikManagement, Prof. Dipl. Ing. L. Clausdorff).
  • In 2006 und 2007 Vortragstätigkeit im Rahmen von Fortbildungsseminaren für Krankenhäuser zum Thema Ambulantes Operieren in Deutschland und Österreich
  • Seit 2004 Beratungsprojekte zur Einführung und Optimierung Ambulanten Operierens in Kliniken in Deutschland und Österreich.
  • Seit 2004 Vortrags- und Seminartätigkeit „Notfallmedizin für Zahnmediziner und Humanmediziner“, u.a. in Kooperation mit der Landeszahnärztekammer Hessen

Zurück zur Team-Übersicht